Impressum

Vatertagswanderung

Berg – Seen Erlebnis auf der Millstätteralm

Heuer haben wir uns zum Vatertag eine kleine Auszeit aus dem Alltag genommen. Bei der Frage wohin gab’s für meinen Mann nur eine Antwort – klar auf die Berge, die haben wir ja so selten 😉

Nach einem missglückten Start, wetterbedingt, und dann irgendeinem Weg der nur langweilig im Wald entlang ging, haben wir uns entschlossen umzudrehen und auf die Millstätteralm zu fahren.
Das war definitiv eine GUTE ENTSCHEIDUNG!

Wunderschöne Wanderwege die man auch mit Kinderwagen und Hunden super gehen kann, da die Wege nicht sehr steil und von den Kuhweiden meist abgetrennt sind. Wir bevorzugen unsere Emei Baby Trage, die passt einfach immer 😉

Das Wetter war wie so oft wieder einmal unbeständig, aber wir sind dem Regen gekonnt davon gewandert.  So waren wir immer zur richtigen Zeit bei einer Hütte.

Eine dieser wunderschönen Hütten war die Alexander Hütte. Von dort hat man einen wahrhaftig atemberaubenden Ausblick auf das Juwel Kärntens – den Millstätter See, was für ein Panorama – das muss man mal gesehen haben, einfach unglaublich.

Gut gestärkt ging es dann weiter auf dem Weg der Liebe, davor noch schnell in der Sennerei vorbeigeschaut um den Käse von der Brettljause auch zu Hause noch mal genießen zu können – mit frischen Bergkräutern verfeinert, mhhhh richtig lecker war der.

Am Weg der Liebe wurde unsere Liebe tatsächlich neu entfacht – ach war das schön.

Nein natürlich nicht, es war einfach nur ein traumhafter Weg mit einem unverwechselbarem Fernblick. Schnell noch ein paar Maizipfel gepflückt um zu Hause daraus einen natürlichen Hustensaft zu machen, und dann wieder zurück zum Auto bevor wieder der Regen kommt.

Alles in allem war es ein wunderschöner Tag auf einer wunderschönen Alm. Die Millstätteralm ist definitiv ein neues Lieblingsplatzerl von uns geworden.  Vielleicht sollten Sie auch mal vorbeischaun, es lohnt sich – versprochen!